hamburger
close

Fokus komplexe Leistungen

Bauleistungen bis Lean Services: von der Königsdisziplin profitieren

Welche Dienstleistungen sollen digital beschafft und abgewickelt werden? Aus der Antwort auf diese zentrale Frage ergeben sich die Anforderungen an einen digitalen Prozess. Leistungen, die in Kombination mit Materiallieferungen beschafft werden, wie z. B. Bauleistungen, stellen ganz andere Ansprüche an Workflows und Strukturen wie Leistungen, die einfach über Stundensätze beschrieben und abgerechnet werden (Lean Services). FUTURA® ist in der Königsdisziplin, der Beschaffung von komplexen Leistungen, zuhause und eröffnet auch für alle anderen Dienstleistungsarten neue Beschaffungspotenziale.

Königsdisziplin Bauleistungen

Stehen Leistungen im Rahmen von Investitionsprojekten oder Instandhaltung im Mittelpunkt, bilden strukturierte, mehrstufige Leistungsverzeichnisse die Grundlage der Beschaffung – in Deutschland zusätzlich nach dem GAEB-Standard. Das einfache und durchgängige Handling von komplexen Leistungen im Rahmen von Projekt- wie Rahmenvertragsgeschäft gehört zu den Kernfeatures von FUTURA®.

Unter Lean Services, also „schlanke Dienstleistungen“ sind einfache Dienstleistungen zu verstehen, die nach Stunden- oder Tagessätzen berechnet werden. Lean Services werden im Rahmen des SAP-Konzeptes lediglich in einer einstufigen Katalogstruktur abgebildet – in der Regel in dieser Struktur ausreichend, da der Umfang solcher Dienstleistungen (z. B. Beraterleistungen) meistens überschaubar ist. Bei allen anderen Leistungen stößt das schnell an Grenzen, insbesondere, wenn Leistungsbeschreibungen mehrere hundert oder gar über tausend Positionen enthalten. Wer die Königsdisziplin der Dienstleistungsbeschaffung im Griff hat, kann auch Lean Services abbilden, aber nicht anders herum.

Blog-Lesetipp: Katalogsysteme und E-Procurement von Dienstleistungen – zwei verschiedene Paar Schuhe?

Dienstleistungen der Königsdisziplin

  • Investitionsprojekte

    Kern bei Investitionsprojekten sind Bedarfsdefinition und die Planung sowie Ausschreibung der vorhergeplanten Bedarfe, also der klassische AVA-Prozess. Durch die nahtlose Vernetzung mit dem SAP-System wird zudem ein Echtzeit-Bauprojektcontrolling möglich, einschl. der Abbildung von Sicherheitseinbehalten und Gegenrechnungen.

  • Instandhaltung

    Instandhaltung (u. a. für das technische Facility Management) umfasst Maßnahmen zur vorausschauenden Wartung oder aber auch zur Instandsetzung im Störungsfall. Grundlegend für eine hohe Effizienz ist hierbei eine hohe Rahmenvertragsquote, auch deshalb um den Einkauf von operativen Tätigkeiten zu entlasten.

  • Kleinmaßnahmen

    Unter Kleinmaßnahmen werden die Projekte oder Einzelmaßnahmen unter einer bestimmten Wertgrenze geführt, für die eine Ausschreibung zu aufwendig und umfangreich ist. Preisgesichert greift man auch hierbei auf Rahmenverträge zu, dies beschleunigt nicht nur die Abwicklung von Kleinmaßnahmen, sondern macht diese auch noch effizient, da sie losgelöst vom Einkauf – bis zu jeweils festgelegten Wertgrenzen – flexibel durchgeführt werden können.

Wer auf FUTURA setzt

FUTURA kommt in allen Branchen zum Einsatz, wo die Dienstleistungsbeschaffung einen hohen strategischen Wertbeitrag zum Geschäftserfolg leistet.

Icon für Branche Chemie

Prozessindustrie / Chemie und Pharma
Anlagenbau, Farbrikanlagenbau, Instandhaltung Werksgelände

Case Study Bayer AG

Icon für Branche Energieversorger

Energieversorger und Stadtwerke
Infrastruktur, Rohleitungen, Netzbau

Case Study REWAG AG  |  Case Study Thüga AG

Icon für Branche Messe

Messeunternehmen
Messegelände, Messehallen, Locations 

Case Study Messe Frankfurt

Icon für Branche Öffentliche Hand

Öffentliche Hand
Bauausführende Ämter Hoch- und Tiefbau
 

Case Study Landeshauptstadt Wiesbaden

Icon für Branche Stahlindustrie

Stahlindustrie
Anlagekomponenten, Reserveteile, Bauleistungen

Case Study zSalzgitter Flachstahl

Icon zur Branche Transport und Logistik

Transport und Logistik
Bau- und Instandhaltung, Logistik

Case Study Rheinbahn AG

FUTURA® ist für Unternehmen eine Alternative bzw. Ergänzung zu SAP Ariba, die:

  • einen hohen Anteil an Dienstleistungen im Beschaffungsportfolio haben,

  • auf branchenspezifische Standards wie dem GAEB-Format für die Dienstleistungsbeschaffung angewiesen sind,

  • aufgrund gesetzlicher Vorschriften, wie dem BSI-Gesetz (BSI-Kritisverordnung) für z. B. die Versorgungswirtschaft sowie Transport und Verkehr unterliegen,

  • und die zudem die Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung mit einer Datenverarbeitung nur in einem Mitgliedsstaat der EU erfüllen müssen.

Vom Teil- zum Gesamtprozess

Lernen Sie die FUTURA®-Lösungen kennen

FUTURA® ist eine modular aufgebaute Collaboration Plattform mit allen für die Zusammenarbeit erforderlichen Funktionalitäten in der Cloud. Das heißt, alle Akteure – vom Planer über den Bedarfsträger und Einkäufer bis hin zum Prüfer – greifen auf eine gemeinsame Datenbasis zu. Die Lösung FUTURA® AVA Cloud bildet diesen Gesamtprozess ab. Kernprozesse rund um Ausschreibung, Einkauf und Abrechnung sind alternativ auch als jeweils eigenständige Lösungen einsetzbar.  

Icon AVA Cloud

FUTURA AVA Cloud

Durchgängiger AVA-Prozess rund um SAP als digitalem Kern

Icon Sourcing Cloud

FUTURA Sourcing Cloud

Warengruppenunabhängige Ausschreibungen von Dienstleistungen und Material

Icon Procurement Cloud

FUTURA Procurement Cloud

Ausschreibung, Bestellung, Abrechnung von Dienstleistungen

Icon LERF Cloud

FUTURA LERF Cloud

Bestellung und Abrechnung von Investitionsmaßnahmen und Rahmenvertragsgeschäft

Bild von Hubert Schröder, Futura Solutions
Haben Sie Fragen zum Einsatz von FUTURA in Ihrer Branche? Fordern Sie weitere Infos an.

Hubert Schröder
per E-Mail an vertrieb@futura-solutions.de
oder gerne telefonisch unter +49 611 33 460 300

Kurzer Draht zu uns

Ein FUTURA-Experte beantwortet gerne Ihre Fragen
+49 611 33 460 300

Nachricht

Weitere Informationen gewünscht? Kontaktieren Sie uns

Anwender-Support

Sie benötigen Unterstützung? Unser Support-Team hilft gerne weiter
+49 611 33 460 460